Museumsdorf der Region Orava, Zuberec – Brestová

Das Gelände des Museums befindet sich auf der Waldwiese Brestová am Gebirgsfuss der Westlichen Tatra – Roháče. Ursprünglich gab es dort nur Weisen. Über das Museum verläuft der Bergbach Studená, aus dem der Antrieb für Mühle und Walche rekonstruiert wurde.
Bauten im Museum sind meistens Originale, die ursprünglich an unterschiedlichen Standorten in der Orava-Region erbraut wurden. Sie wurden von ursprünglichen Eigentümern gekauft, ausgebaut,  transportiert und nach Behandlung im Museum wieder zusammengebaut. Objekte, die man nicht erwerben oder transportieren konnte, wurden rekonstruiert.
Das Museum besteht aus fünf Teilen: „Dolnooravský rínok“ ist ein kleines Marktstädtchen mit Objekten aus dem Südwestenn der Orava-Region, „Hornooravská ulica“ ist ein Beispiel für Dörfer mit Reihenhäusern aus der Zeit der Kolonisation durch Schäfer, „Goralské lazy“ dokumentieren zerstreute Einsiedeleien in den Bergen, Kirche, Grossmühle mit Wasserbauten – Mühle und Walche.